Feuerverzinkung bei Zaun und Toren

Bei der Feuerverzinkung werden Stahlelemente mit einer metallischen und massiven Zinkschicht bedeckt. Durch diesen Prozess werden die Zaunanlagen und Tore mit einem Antikorrosionsschutz versehen. Häufig wird dieser Prozess auch mit dem Begriff Schmelztauchverzinkung bezeichnet. Durch das Eintauchen der Stahlelemente in geschmolzenes Zink, wird ein metallischer Zinküberzug auf Stahl oder Eisen aufgebracht. Auch unzugängliche Stellen, Innenteile und Schweißnähte bei einer Zaunanlage und bei Toren werden bei diesem Verfahren gut erreicht.


Entstehungsprozess

Der Zinküberzug entsteht meistens in einer speziellen Wanne bei ca. 450 °C. An der Bildungsfläche bildet sich dabei eine widerstandsfähige Legierungsschicht aus Zink und Eisen, sowie eine sehr fest haftende, reine Zinkschicht darüber. Auf dem Zaun sieht die Zinkschicht im frischen Zustand hell glänzend und danach eine lange Zeit metallisch-kristallin aus. Das genaue Ausfüllen von Ungleichheiten und Metallporen des zu verzinkenden Produktes, sowie die relative Einfachheit des gesamten Prozesses sind große Vorteile der Feuerverzinkung. Sowohl Zaunanlagen als auch Tore sind durch die fachgerechte Feuerverzinkung ausreichend vor Korrosion geschützt. Allerdings ist die Verzinkung ein Prozess, den nur ein Fachmann durchführen kann.


Schutz vor Korrosion und weitere Vorteile

Feuerverzinkte Tore und Zaunanlagen, bieten neben dem primären Schutz vor Korrosion auch weitere Vorteile: So werden z.B. Eisen oder Stahl bis zu 20 mal härter, wenn sie mit Zink veredelt werden, als in ihrem herkömmlichen, nicht verzinkten Zustand. Da der aufgetragene Zinküberzug den Zaun dauerhaft vor Rost bewahrt, müssen für einen ausreichenden Schutz vor Umwelteinflüssen feuerverzinkte Zäune nicht extra lackiert werden. Daher erfordert ein verzinkter Zaun keine teuren Wartungsarbeiten. Zaun- und Torelemente werden häufig bei der Montage oder bereits beim Transport beschädigt. Das passiert aber nicht mit einem verzinktem Zaun oder Tor. Diese sind nach der Feuerverzinkung abrieb- und schlagbeständig und somit gegenüber mechanischen Einwirkungen unempfindlich. Aus diesen Gründen ist ein verzinkter Zaun im Vergleich zu herkömmlichen Metallzäunen eine langlebige Alternative, weil er vor äußeren Einflüssen mehr als 50 Jahre geschützt ist.